LDS WPT ABC-Einsätze

  • Eine chemische Gefahr wurde entdeckt. Wie gehst du nun damit um? Finde es in diesem Artikel heraus!
    Eine Industrieanlage oder ein Fahrzeug, das Chemikalien transportiert, hat angefangen zu brennen. Was nun?


    Du solltest zuerst Fahrzeuge mit CSA Trägern alarmieren. In Linzing ist dies die Wache 2 und das LF10 der Wache 1. In LDS die Wache 3 und die externe Wache 2 aus Linzing. Auf Brandstedt das LF20 der Wache 1 und die Wache 3

    Falls du mehr CSA-Träger benötigst, kannst du den AB-ATS, den AB-Dekon oder den GW-ATS rufen, diese haben CSA Anzüge geladen. Um diese auszurüsten, stelle einfach Feuerwehrmänner in die Nähe, und drücke dann den Knopf um CSA-Anzüge auszurüsten.

    CSA-Träger sind immun gegen Kontaminierung. Du kannst den Kontaminationsradius erkennen indem du auf deine Minimap schaust:

    Jede nichtgeschützte Person in diesem Radius wird kontaminiert und muss dekontaminiert werden.

    Deswegen ist es eine gute Idee hier entweder Drehleitern oder Tanklöschfahrzeuge zu verwenden. Stelle die DLK einfach außerhalb des grünen Radius auf und lösche dann das brennende Objekt.

    Bei TLFs musst du beachten, dass diese viel Wasser benötigen. Stelle deshalb schnell eine Wasserversorgung mithilfe von CSA-Trägern sicher. Um die Insassen von Fahrzeugen musst du dir keine Sorgen machen. Sie sind, solange sie im Fahrzeug bleiben, vor den giftigen Gasen geschützt. Auch der GF und der Maschinist können nicht kontaminiert werden.


    Erkennbar ist eine Kontamination an diesem Symbol:

    Das Dekontaminieren funktioniert mithilfe des DekonP, AB-Dekon oder GW-Dekon

    Der DekonP/GW-Dekon kann jeweils nur eine Person gleichzeitig dekontaminieren, während der AB-Dekon 2 Personen gleichzeitig dekontaminieren kann.


    Dazu wählst du einfach einen CSA-Träger aus, machst einen Rechtsklick auf eine kontaminierte Person und dann, wenn der Patient aufgenommen wurde, einen Rechtsklick auf den AB-Dekon, DekonP oder GW-Dekon.

    Im Anschluss wird der Feuerwehrmann die Person zur Dekon.-Einheit ziehen und dekontaminieren:


    Zum Schluss kann die Person entweder normal weitergehen, weiterarbeiten oder sie muss behandelt werden.


    Ein kleiner Tipp am Rande: Bei Bränden in Chemieanlagen muss man oft auch Gashähne schließen, um ein Weiterleiten des Feuers in ein anderes Werk zu unterbinden. Mehr dazu findest du allerdings in einem anderen Wiki-Eintrag.

Share